Sicherheitshinweise für Neodym-Magnete

Kinder:

Magnete sind kein Kinderspielzeug. Bei kleinen Kindern kann durch verschlucken der Magnete Lebensgefahr bestehen.

Quetschgefahr:
 
Neodym-Magnete haben eine starke Anziehungskraft. Dadurch kann es zu Hautquetschungen kommen.
 
Bearbeitung der Magnete:
 
Neodym-Magnete lassen sich nur schwer bearbeiten und können durch die Bearbeitung zerbrechen. Magnete dürfen nicht gelötet oder geschweißt werden. Das Material NdFeB ist leicht entzündlich.
 
Zusammenprallen der Magnete: 
 
Beim Zusammenprallen oder Herunterfallen der Neodym-Magnete können diese zerbrechen. Die Splitter sind meist scharfkantig
 
Technische Geräte:
 
Starke Dauermagnete können technische Geräte und  Speichermedien beschädigen. Besonders gefährdet sind Personen mit einem Herzschrittmacher oder Defibrillator.
 
Allergien:
 
Neodym-Magnete sind meistens vernickelt.
 
Erhitzen:
 
Werden Neodym-Magnete über 80°C erhitzt, verlieren sie ihre magnetische Wirkung.
 

 

 

Parse Time: 0.266s